Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles

Meldungen

Aufgrund der derzeitigen Lage ist auch die Arbeit der Schülerforschungszentren vor große Herausforderungen gestellt.

Das Förderprogramm unterstützt Initiativen oder Projekte, die außerhalb von Schule die technische Allgemeinbildung fördern, mit bis zu 2.500 Euro.

Sieger im Konzeptwettbewerb 2019 sind die Forschungszentren aus Halle (Saale), Hameln-Pyrmont, Singen und Wuppertal.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert bundesweit mehrere regionale MINT-Cluster mit 500.000 Euro.

Das Gymnasium Trittau ist "Jugend-forscht-Schule des Jahres 2019" in Schleswig-Holstein geworden.

Bis zum 30. November 2019 können Schülerlabore und -Netzwerke sowie Schülerteams Bewerbungen einreichen.

Der erste Körber-Dialog MINT-Regionen bietet Entscheidern und Akteuren aus Bund, Ländern und Regionen ein Forum für Austausch und Dialog.

In einem Diskussionsforum wurden die besonderen Konzepte und Arbeitsweisen von Schülerforschungszentren aufgegriffen.

Kinder und Jugendliche können sich bis zum 30. November 2019 für die 55. Wettbewerbsrunde von Jugend forscht und Schüler experimentieren anmelden.

Die fünf besten Konzepte für neue Schülerforschungszentren werden mit einer Finanzierung in Höhe von bis zu 15.000 Euro ausgezeichnet.