Zum Hauptinhalt springen

Publikation

Best Practices und Tipps von Expert:innen für Schülerforschungszentren

Außerschulische Lernorte sind auf dem Vormarsch. Eine aktuelle Publikation gibt spannende Einblicke und praktische Tipps zum Aufbau und Management von Schülerforschungszentren

MINT-Bildung ist unerlässlich, um die globalen Zukunftsfragen der Klima-, Energie- und Verkehrspolitik zu verstehen. Fachliche Konzepte aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik lassen sich wiederum am besten durch intensive und authentische Erfahrungen im selbständigen forschenden Lernen begreifen. Schülerforschungszentren (SFZ) bieten Raum für Forschungsprojekte und gezielte fachliche Unterstützung, damit Kinder und Jugendliche ihre eigenen Interessen verfolgen können.

Doch wie sollten die außerschulischen Lernorte beschaffen sein, um den größtmöglichen Nutzen für Jungforscher:innen zu haben? Wie lassen sich SFZ in strukturschwachen Regionen selbst mit einem kleinen Budget aufbauen? Und was können die Standorte voneinander lernen?

Diese Fragen beantwortet die Publikation „Best Practices und Tipps von Expert:innen für Schülerforschungszentren“ anhand von Qualitätskriterien und Erfahrungsberichten. Die Publikation hält die Ergebnisse der langjährigen Zusammenarbeit im Netzwerk fest und zeigt, wie Schülerforschungszentren (SFZ) zur MINT-Bildung beitragen und wie sie gut für diese Aufgabe aufgestellt sind. 

Die Publikation kann hier als PDF heruntergeladen werden.

Gerne senden wir Ihnen bei Bedarf Exemplare postalisch zu. Bitte bestellen Sie diese per E-Mail bei dhoppenheitjoachim-herz-stiftung.de.